Frist zur Beräumung ausgesetzt

Am Donnerstag, dem 24.02.22, wurde u.a. über unsere Petition abgestimmt. Knapp 2.300 Unterzeichner, darunter viele aus Hohen Neuendorf und Umgebung, hatten unser Anliegen unterstützt.

Unsere Petition lautete wie folgt :

„Die Kleingartenanlage ist eine Grünfläche mit großem Nutzen für die Vielfalt in der Natur. Hier findet man alten Obstbestand, den Anbau von vielen Gemüse- und Salatpflanzen und ein großes Blütenmeer für Bienen und Insekten aller Art. Durch den Abriss der Gärten geht für viele Menschen eine erhebliche Lebensqualität verloren und Kindern wird ein naturnaher Freiraum zum Spielen genommen.

Dies alles gilt es zu schützen und zu erhalten, damit unsere Stadt tatsächlich klimafreundlich wird und sich den Namenszusatz „Bienenstadt“ verdient.“

Wir hatten den Text bewusst „kurz und knackig“, und damit offen, gehalten. Offen war auch der Zeitraum, innerhalb dessen die Gärten bestehen bleiben sollten. Uns geht es darum, unsere Gärten so lange nutzen zu können, bis tatsächlich gebaut wird – und nicht darum, die bisherigen Überlegungen zum Areal grundsätzlich in Frage zu stellen.

Wir bedauern natürlich, dass unsere Petition in dem Sinne interpretiert wurde, wir seien gegen sozialen Wohnungsbau und eine nachhaltige Stadtentwicklung; und deshalb entsprechend abgelehnt wurde.

Trotzdem konnten wir mit unserem Einsatz etwas bewirken : gem. Artikel vom Oranienburger Generalanzeiger vom 28.02.22 (siehe oben) wird die Frist zur Abräumung ausgesetzt. Jetzt wird die Gerichtsentscheidung zur Feststellungsklage des Verband der Garten und Siedlerfreunde Oberhavel e. V. (VGS), abgewartet.

Und : obwohl unsere Petition abgelehnt wurde, besteht ein Verständnis für unser Anliegen innerhalb der SVV; und viele Verordnete sind grundsätzlich bereit, uns bei einer Zwischenlösung zu unterstützen.

Die SVV wurde übrigens aufgezeichnet und können Sie sich unter folgendem Link anschauen. Ab der 48. Minute geht es um uns.

https://hohen-neuendorf.de/de/rathaus-politik/kommunalpolitik/svv-liveuebertragung-und-aufzeichnung/stadtverordnetenversammlung-35

%d Bloggern gefällt das: